c1 gibt von selbst gas

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • c1 gibt von selbst gas

      hallo hab wieder ein problem mit meiner kiste. Wenn ich die starte, warmlaufen lasse hat sie normales standgas. mach ich sie allerdings aus und starte erneut, dreht sie von selber so hoch als wenn sie gleich los fahren will. hab an dem bike nichts verändert, ist also noch original.

      während der fahrt kann ich ca 200m fahren, nimmt gut gas an, aber dann böööö. geh ich vom gas fängt sie sich kurz wieder geht aber dann aus und springt nicht mehr an.

      falschluft kann ich ausschliesen, membran und kerze sind neu. motor wurde auch neu abgedichtet. Vergaser ist ein 17.5 dellorto nachbau.
    • Hallo @yamaha-r1

      in dem Beitrag

      minibike-club.de/index.php/Thr…?postID=452333#post452333

      hattest Du doch geschrieben, daß ein 19er Dellorto verbaut wäre.
      War es jetzt einer, oder nicht ? (PHBG ?)

      Dann hast Du in einem anderen Beitrag einen 16/16er oder 17,5er Dellorto gesucht.

      Nun schreibst Du, daß Du einen 17,5er Nachbau Vergaser drin hast.
      Warum, um Gottes Willen hast Du dich für einen Nachbau-Vergaser entschieden ? :(


      yamaha-r1 schrieb:

      hallo hab wieder ein problem mit meiner kiste. Wenn ich die starte, warmlaufen lasse hat sie normales standgas. mach ich sie allerdings aus und starte erneut, dreht sie von selber so hoch als wenn sie gleich los fahren will. hab an dem bike nichts verändert, ist also noch original.
      ...klingt nach zu mager...


      yamaha-r1 schrieb:

      aber dann böööö
      ...was bedeutet "böööö" ? ?( ...zu fett ?


      yamaha-r1 schrieb:

      falschluft kann ich ausschliesen,
      Sicher ? Hast mal die Wellendichtringe von der Kurbelwelle überprüft ?
      Ist die gleichmäßige Benzinzufuhr einwandfrei gewährleistet ?




      yamaha-r1 schrieb:

      Vergaser ist ein 17.5 dellorto nachbau.
      ...Autsch...

      Hast den 19er Vergaser noch ? Wenn ja, dann schau mal, ob es sich damit genauso verhält.

      Was für eine Bedüsung/Mischrohr/Schieber/Nadel hast du denn verbaut ?


      Vizemeister 2016 / offene Klasse

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TOM1112 ()

    • TOM1112 schrieb:

      Warum, um Gottes Willen hast Du dich für einen Nachbau-Vergaser entschieden ?

      TOM1112 schrieb:

      ...Autsch...

      Hast den 19er Vergaser noch ? Wenn ja, dann schau mal, ob es sich damit genauso verhält.
      Würde ich nicht behaupten, ich hab bei Amazon mal einen 17,5er PHBN Nachbau gekauft, der war Top !
      Das Innenleben von Düsen, Düsenrohr, Nadel & Schieber usw. war alles wie bei dem Original Dellorto.
      Ich habe diesen auf meiner Lk gehabt und absolut nie Probleme gehabt mit dem guten Stück.
      Kann aber nur von diesem Nachbau behaupten das er gut war, also es stimmt nicht immer zu 100% das die Nachbau schlecht sind.
      Aber grundsätzlich gebe ich dir da Recht !!!



      TOM1112 schrieb:

      Ist die gleichmäßige Benzinzufuhr einwandfrei gewährleistet ?
      Darauf hätte ich auch getippt, denn dieses "böööö" macht jedes Moped wenn der Tank leer ist.
      Das abmagernde Verhalten und von alleine hochtouren auch wenn der Vergaser langsam leer gezogen wird.

      Also ich sage auch : Es kommt nicht genügend Sprit im Vergaser an !!!

      Cheers PixXeL90 :bier:

      Mehr als ein gewöhnliches Team !!!
    • nein hab mit dem ehemaligen besitzer geredet der sagte es ist kein 19er sondern der 17.5 nachbau. wellendichtringe sind neu. ja das bööö hört sich so an wie wenn der sprit leer ist. ist er aber nicht.


      hab aber auch immernoch das problem dass wenn ich das bike 1-2 tage stehen lasse, sie voll läuft mit sprit. wollte grad starten, ging der pull voll schwer zum ziehen, also kerze raus, hinten angehoben und es lief der ganze sprit aus dem zylinder.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von yamaha-r1 ()

    • yamaha-r1 schrieb:

      ja das bööö hört sich so an wie wenn der sprit leer ist. ist er aber nicht.
      Bloß weil noch Sprit im Tank ist heißt das nicht das genug im Vergaser ankommt !
      Überprüfe mal ob er sauber fließt wenn du die Spritleitung abziehst und den Benzinhahn aufdrehst.
      Wenn ja liegt der Fehler i.wo am Vergaser.
      Ist der Überlauf offen, weil wenn nicht entsteht ein Unterdruck und das Benzin kann nicht nach fließen.
      Schwimmer richtig eingestellt und das nadelventil gibt den Vergaserzulauf auch richtig frei ?

      Mehr als ein gewöhnliches Team !!!
    • hatte zuerst das problem dass mir der vergaser immer überlief hinten beim liftfilter das loch unten da tropfte es ständig raus. dann hab ich mal den benzinfilter raus und es war weg. zuvor hatte ich noch ein neues nadelventil rein und neuen schwimmer. wenn ich vom vergaser den deckel der schwimmerkammer abmache und der schwimmer nach unten hängt läuft benzin, wenn ich ihm nach oben drücke dann nicht mehr. benzinhahn hat die kiste keinen

      das mit dem tankdeckel probier ich morgen mal
    • yamaha-r1 schrieb:

      brauchst 2 spannfedern? hätte noch welche da
      nee danke - wurde repariert für läppische 1000 € :evil:


      Edit:
      "ne aber dann müsst doch die lk auch voll laufen oder nicht"

      hast du die LK noch, und den Vergaser an dieser zwischenzeitlich nochmal getestet ?

      "@ tom ich sags auch ganz ehrlich, ist mein erstes WK bike. wollte als 9 jähriger schon so eine haben. Aber leider fehlt mir die erfahrung was diese bikes angeht."

      ..ist ja auch kein Problem - ich versuch ja nur zu helfen... :bier:

      mach mal den Vergaser gründlichst sauber und schaue, daß wirklich alles korrekt funktioniert und auch korrekt zusammengebaut ist. Ist ja nicht normal, daß Dir der ganze Motor mit Sprit vollläuft nach ein bis zwei Tagen. Ich kann meine Mühle wochenlang stehen lassen, bei geöffnetem Benzinhahn und da passiert rein gar nix.

      Trotz allem empfehle ich Dir einen Markenvergaser einzubauen und den dann auch richtig abzustimmen- China ist immer Scheiße (meine Meinung) !
      Einen Vergaser abzustimmen ist nicht immer einfach und sehr zeitaufwendig (am besten gleich verschiedene Düsengrößen bestellen - zum Testen) - aber wenn`s mal geklappt hat, dann bist Du stolz auf Dich - und Dein Moped wird es Dir danken. Vor allem lernst Du was...
      Ich habe einen 21er PHBG drin, der ist aber für Deine 40ccm etwas zu groß.
      Im übrigen haben mir schon einige erzählt, daß die PHBG`s wohl schwieriger sind, abzustimmen.
      Mit anderen Vergasern wie z.B. den PHVA`s kenne ich mich nicht aus, fahre schon immer mit PHBG (am Anfang mit dem 40er Blata/BZM Motor hatte ich einen 18er drin).
      Hab`s trotzdem hinbekommen - und das Ding rennt wie die Sau und läuft einwandfrei.
      Hat halt gedauert... in zwei Stunden hat man sowas nicht erledigt...
      Auf die Abstimmung von anderen kannst Du nur bedingt vertrauen, denn jeder Motor läuft etwas anders, selbst wenn ein anderer den gleichen Vergaser und Motor hat wie Du.


      Vizemeister 2016 / offene Klasse

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TOM1112 ()

    • ja die hab ich noch. bin den vergaser von der c1 auf dieser lk gefahren weil zwischnezeitlich ich für die c1 eine zündspuhle brauchte. als die dann da war hab ich den vergaser wieder an die c1 dran gebaut mit benzinfilter und dann lief wie erwähnt der vergaser über. hab dann nadelventil neu gemacht und den schwimmer. war aber nicht gelöst das problem. erst als ich den filter weg lies, lief der vergaser nicht mehr über. Aber sobald das bike mal 1-2 tage steht, säuft sie ab
    • Was für eine Lk war den das ? Ein Kracher, oder eine C1 Lk ?

      Hast du den Vergaser von der Lk auf die Wk umgebaut, ohne etwas an der Bedüsung zu ändern ?
      Das wäre ja fast wie ein Lottogewinn, wenn beide Mopeds mit ein und dem selben Vergaser einwandfrei laufen würden (in Bezug auf die Bedüsung) !?

      Bau mal den Gaser trotzdem nochmal in die Lk ein und schau was passiert...(nur zur Sicherheit)


      Vizemeister 2016 / offene Klasse
    • was die lk für eine ist weiss ich nicht. hab ich vor 8 monaten gekauft. Die hat ein typenschild auf der schwinge. Hab den vergaser von der c1 abgebaut und an die Lk dran. Nen anderen ansaugstutzen brauchte ich halt dafür den hatte ich aber noch neu da. Der vergaser lief auf der LK fast ohne probleme. nahm gas an so wie sie soll. hab am vergaser nichts verändert weil ich den so eingestellt haben wollte wie er an der c1 lief.

      ich bau morgen nochmal den vergaser an die LK dran und gebe dann rückmeldung