polini 40ccm 316b

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • polini 40ccm 316b

      ich bräuchte mal etwas hilfe aus der gemeinde
      ich habe einen geerbten " polini- motor " 40ccm wohl model 316b laut motoraufdruck für h2o
      habe aber keine technischen daten oder ähnliches...
      - ich nehme mal an im zylinderkopfdeckel oben und unten sinddie wasser ein/ auslässe
      -wofür sind die beiden anschlussnippel im kurbelwellen gehäuse..?
      - bie beiden offenden nippel auf dem vergaser..?
      - die beiden kleinen löcher hinter dem vergaseranpflanschung zum motorgehäuse ?
      - welches gewinde rechts/ links hat der sechskant an der motorwelle vor der fliehkraftkuplung , läst er sich soo abschrauben ?
      oder können sie mir jemanden sagen der was wüste und mir helfen kann
      danke schon jetzt für eure mühe hoffe auf eine positive antwort von euch
      mfg
      Bilder
      • P1020654.JPG

        163,33 kB, 640×480, 8 mal angesehen
      • P1020655.JPG

        140,8 kB, 640×480, 5 mal angesehen
      • P1020656.JPG

        147,46 kB, 640×480, 6 mal angesehen
      • P1020657.JPG

        149,5 kB, 640×480, 6 mal angesehen
      • P1020658.JPG

        146,94 kB, 640×480, 6 mal angesehen
      • P1020659.JPG

        154,62 kB, 640×480, 5 mal angesehen
      • P1020660.JPG

        157,7 kB, 640×480, 5 mal angesehen
      • P1020661.JPG

        156,16 kB, 640×480, 4 mal angesehen
    • ich nehme mal an das der motor in einem modellboot verbaut war...
      Die wasseranschlüsse sind einer am kopf und einer am zylinder das hast mal richtig gesehn...

      Die anschlüsse am kw gehäuse, vergaser und löcher beim einlass müssen irgendwie verbunden gehören. weil sonst keine kompression oder nur wenig bekommen wirst...
      denke mal dass das evtl zusätzlicher spülkanal sein soll (aber das ist nur eine schätzung von mir)

      Normal sind die anschlüsse am vergaser für eine externe ölversorgung und evtl ein unterdruck tank ventil
      Manche Leute die hören die Hälfte verstehen ein Viertel und erzählen das Doppelte!
    • Hallo erst mal Glücklichwunsch, ist ein super Motor, kann ich dir nur sagen...
      Zuverlässig und Leistungsstark, sehr viel Potential.

      316b ist der 5 port 50ccm Motor laut Hersteller mit Standartvergaser und Anbauteilen 13ps, mit nur wenigen griffen Problemlos auf 16ps+ zu bekommen..
      Alt ist der Motor auch noch nicht, kann man auch am Zustand sehen, der Zylinderkopf verrät aber das er nicht älter als 4 Jahre ist.

      Die Kupplung oder polrad kannst du mit einer 13er nuss Lösen.. ist kein Linksgewinde.

      Wasseranschlüsse sind die Beiden am Zylinder, Kopf und Rücken.

      Gruß Roland :bier:
    • hallöchen
      danke ersmal für eure schnelle antworten...
      stimmt glaube er kommt aus dem modellbau sektor... habe aber den quwerschnitt vom kolben und tiefe errechnet das es nur 40ccm sind..
      und wie alt er ist kann ich leider och nich sagen .. nur der kolben is total clean...ob er noch keinen sprit gesehen hatte zuvor
      ich hab leider gar keine ahnung und bin auf euch angewiesen...
    • Hallo ! :)

      So etwas hab ich ja noch nie gesehen .
      Wo war denn dieser Motor verbaut ?

      Zuerst mal Steht das 316B für 50ccm Wassergekühlt. Der 40ccm wäre der 316 oder der 316A.

      Der Motor sieht im Orginazustand so aus. So habe ich meinen damals von Polini bekommen:
      (Allerdings hier der 40ccm)




      Nun zu deinen Fragen



      @sven-te schrieb:

      ich nehme mal an im zylinderkopfdeckel oben und unten sinddie wasser ein/ auslässe

      Richtig.
      Jedoch fehlt der Anschluss der in den Zylinderkopf eingeschraubt wird.


      @sven-te schrieb:

      wofür sind die beiden anschlussnippel im kurbelwellen gehäuse..?

      Keine Ahnung. Ist definitif nicht orginal so.
      Könnte eventuell ein Anschluss für einen Unterdruckschlauch sein ?!.



      @sven-te schrieb:

      bie beiden offenden nippel auf dem vergaser..?

      Eventuell der Benzinanschluss ? oder ein Überlauf ?
      Könnte aber auch für Öl oder Unterdruck sein.



      @sven-te schrieb:

      - die beiden kleinen löcher hinter dem vergaseranpflanschung zum motorgehäuse ?

      Da sollten eigentlich keine Löcher sein.
      Bei den Ganzen Löchern und Anschlüsse bei deinem Motor würde der Motor eigentlich garnicht laufen da er keine Kompression im Kurbelgehäuse hat. Ausser man verbindet die ganzen Anschlüsse miteinander. Aber den Sinn dahinter sehe ich nicht.



      @sven-te schrieb:

      welches gewinde rechts/ links hat der sechskant an der motorwelle vor der fliehkraftkuplung , läst er sich soo abschrauben ?

      Rechtgewinde.
      Aber für was die Vorrichtung mit dem Sechs-Kant sein soll kann ich dir nicht sagen.


      Gruss Christian
    • So wie er da zu sehen ist war der Motor in einem Boot verbaut. Die Nippel im Gehäuse sind die Gehäusekühlung.
      Der Sechskant ist zum Anschluss der Flexwelle. Die Löcher bei der Membran sind wohl überbleibsel für den Anschluss eines Membranvergasers.
      Gehören beim jetzt eingebauten Vergaser verschlossen.

      Vergaseranschlüsse müssten einmal Öl, Unterdruck und Überlauf sein.


      Das gleiche gibts auch von blata
      shop.goped-scooter-tuning.de/e…12&ViewAction=ViewProduct


      Gruss Dradiwaberl

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dradiwaberl ()