Quad Motor läuft scheisse..

    • Quad Motor läuft scheisse..

      Als erstes mal angemerkt, starden ist nicht das problemn viel schlimmer ist, dass das Standgas extrem hoch eingestellt sein muss damit er im stand nicht ausgeht, und wenn man die Räder anhebt und mal gas gibt das dreht der motor plötzlich extrem hoch (fast höchstdrehzahl) und da der ausschalter nicht geht lief das teil dann locker ne minute auf hochtour eh ich den Zündkerzenstecker abhatte, denn man kommt dort ziemlich scheiße ran.
      aber warum läuft der motor so instabil?
      Dresden | Nachbar von ärgerlichen Nachbarn... :cursing:
    • CatBoss_TM schrieb:

      warum läuft der motor so instabil?
      Wie schon mal erwähnt Fertigungstolleranzen in China.. :D

      Ne mal Ernsthaft, bei so einem China Motor kann erst mal viel sein.
      Aus Erfahrung kann ich dir sagen, liegen Probleme zu 90% immer an Vergaser, oder deren Benzinhahn, filter oder Leitungen.
      Ich könnte dir jetzt einen Höllenlangen Text schreiben was alles sein "könnte". Oder dich mal wieder der Suchfunktion Verweisen..

      Kann dir nur raten Vergaser ausbauen.. Zerlegen.. alle Komponenten reinigen, mit Waschbenzin zb. und mit Luftdruck... düsen etc. benzinleitung überprüfen ob der auch frei ist, genau so wie den Filter.. und wenn der Vergaser ausgebaut ist dann kannst du auch gleich mal die Membranen überprüfen ob die noch komplett schließen.. und dann noch mal schauen wie man den benzinhahn "pimpt" dazu gibt es hier genug Anleitungen.

      Das ist alles in Einer Stunde gemacht. Aber mach es gescheit.

      UND DANN.. hast du mal die 90%, wenn du dann immer noch so "scheisse" ist dann reden wir über die anderen 10%

      Gruß Roland :bier:
    • Roland schrieb:

      Wie schon mal erwähnt Fertigungstolleranzen in China..
      der Motor lief ja erst super, das problem ist erst seit kurzem, kann es sein das die Kupplung diereckt einkuppelt, so dass das standgas so hoch sein muss damit der motor es überhaupt schafft an zu bleiben und wenn man das hinterrad anhebt dreht er dann ohne wiederstand viel höher
      Dresden | Nachbar von ärgerlichen Nachbarn... :cursing:
    • Klar gibt es auch immer wieder Probleme mit Kupplungen.

      Nur passt das nicht wenn du sagst der Motor dreht auf einmal hoch, fast Höchstdrehzahl. Und lässt sich dann nicht mehr Ausschalten.. da fehlt mir die Verbindung zur Kupplung, und auch der Rest den du schreibst, erhöhtes Standgas etc. :suche:

      Die Kupplungen beim China Bike kommen je nach dem welche Federn verbaut sind, dann auch sehr früh, also gar kein wunder das bei einem erhöhten Standgas dann auch gleich mal die Räder drehen.

      Habe dir bereits gesagt was zu tun ist, selbst wenn es das dann nicht ist, kannst du die größte Quelle Ausschließen und hast dein Quad schon mal verbessert, und zugleich dich ein wenig mehr mit der Materie vertraut gemacht.

      Gruß Roland :bier:
    • Roland schrieb:

      Nur passt das nicht wenn du sagst der Motor dreht auf einmal hoch, fast Höchstdrehzahl. Und lässt sich dann nicht mehr Ausschalten.. da fehlt mir die Verbindung zur Kupplung, und auch der Rest den du schreibst, erhöhtes Standgas etc.
      der Ausschalter funktioniert generell nicht mehr, es sah eigentlich alles ok aus, die einzelnen wangen sassen sich vor und zurückbewegen, und die federn sind nicht mehr all zu stark
      Dresden | Nachbar von ärgerlichen Nachbarn... :cursing:
    • Gibts Überhaupt noch was wo ganz ist?

      Wenn du jetzt keine Lust hast das mit dem Vergaser zu machen..
      Dann Schraub deinen Kupplungskorb ab, und Bau deine Kupplung aus. Das ist in 2 Minuten gemacht, dann dreh dein Standgas auf eine Gesunde Position und dann schau ob dein Motor sauber im Standgas läuft, "ohne Kupplung" Gasannahme in Ordnung ist, er sauber Hochdreht..

      Aber wie gesagt, wenn es so ist wie du sagst, die Standgasschraube bis Anschlag reingedreht das das Bike Läuft, das Ding Höchstdrehzahl dreht, dann auch nicht mehr ausgeht und lauter so Geschichten.
      Das hört sich für mich so an.. Vergaser --> Membranen --> Spritzufuhr --> Falschluft --> Zündanlage.

      Gruß Roland :bier:
    • Also das benötigen von so hohem Standgas und das hochdrehen des Motors hört sich für mich nach Falschluft an.

      Start mal das Ding und sprüh es mit Bremsenreiniger(Simmering/Ass) ab, das geht schnell und du weist gleich mal bescheid.

      Welcher V
      ergaser ist überhaupt verbaut, Nadelstellung, Düsengröße?

      Zur Kupplung event. ein Foto reinstellen, da kann man das immer etwas besser beurteilen.

      Gruss Dradiwaberl

      edit roland war schneller :D
    • Standard Vergaser düsenstellung mitte düsengröße weis ich nicht, das ist die original düse.

      Das Quad ist erstmal in alle einzelteile Zerlegt!

      Roland schrieb:

      So, und schon schlauer CatBoss_TM ?
      Gruß Roland :)
      Was meinst du damit?
      Catboss_TM war mein alter Kanal, hab mittlerweile einen neuen, kann mich aber nicht umbenennen ||



      Roland schrieb:

      Gibts Überhaupt noch was wo ganz ist?

      Wenn du jetzt keine Lust hast das mit dem Vergaser zu machen..
      Dann Schraub deinen Kupplungskorb ab, und Bau deine Kupplung aus. Das ist in 2 Minuten gemacht, dann dreh dein Standgas auf eine Gesunde Position und dann schau ob dein Motor sauber im Standgas läuft, "ohne Kupplung" Gasannahme in Ordnung ist, er sauber Hochdreht..

      Aber wie gesagt, wenn es so ist wie du sagst, die Standgasschraube bis Anschlag reingedreht das das Bike Läuft, das Ding Höchstdrehzahl dreht, dann auch nicht mehr ausgeht und lauter so Geschichten.
      Das hört sich für mich so an.. Vergaser --> Membranen --> Spritzufuhr --> Falschluft --> Zündanlage.

      Gruß Roland :bier:
      Ja so mach ich es wenn ich den motor überhaupt noch verwende...
      Den er verliert eine Menge Öl, und da ich noch einen anderen da hab, weiß ich nicht ob ich dazu noch Lust habe.

      Gruß Pocketbike Upload :bier:
      Dresden | Nachbar von ärgerlichen Nachbarn... :cursing:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CatBoss_TM ()

    • Mit " und schon schlauer" meinte ich ob du am Wochenende die Checkliste mal abgearbeitet hast. 8o

      Das was du beschrieben hast sind wirklich gängige China Motoren Probleme. Jetzt den Motor ersetzen ob das die Lösung ist..
      Ich würde wirklich an deiner stelle einen Motor mal verbessern, hier im Forum gibt es super Beiträge, die Beschreiben wie man solche Motoren Standhaft macht, tunt, und Aufwertet auch ohne utopische Ausgaben.
      Da kommst du immer besser damit weg, weil ich sag es dir, allein diese Vergaser in diesen China Motoren... größter Mist auf Erden....

      Gruß Roland :bier:
    • Ich will dieses Thema nochmal aufgreifen, da es viele Neuigkeiten gibt.
      Erstmal eine Liste der Probleme die ich gefunden Habe:
      Kuplungsbacken waren Komplett Locker
      Elektrostarter ließ sich schlecht drehen,
      und als ich ihn demontiert hatte stellte ich erschreckend fest dass das kW-Gehäuse nur noch mit einer Schraube zusammengehalten wurde,
      die anderen Beiden lagen unten hinter dem Starter
      wo die vierte ist bleibt ein Rätsel,
      dass ist auch der Große Nachteil an den Elektrostartern.
      Die Elektrostarter gehen beim Demontieren im meistfall kapputt.
      Da meiner sowieso schon beschädigt war, ist das jetzt egal.

      Was nun geschehen wird:
      1. Neue Dichtungen
      2. Neue Schrauben
      3. Neue Elektronik
      Das ist erstmal der Plan, wenn ich etwas vergessen habe bitte ergänzt mich.
      Dresden | Nachbar von ärgerlichen Nachbarn... :cursing:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CatBoss_TM ()

    • Was nun geschehen wird:
      1. Neue Dichtungen
      2. Neue Schrauben
      3. Neue Elektronik

      1. Also eine Revision, oder welche Dichtung meinst du?
      Zu einer Revision gehören auch sämtliche Lager, Nadellager, Simmerringe.. im besten Falle auch Kolbenring usw. (Wenn der Motor schon auf ist.) Welche genau findest du in dem du die Suchfunktion benutzt.
      2. Die China Schrauben sind sowieso eine Beleidigung, besorge dir Güteklasse 8.8 aus dem Baumarkt.
      3. Die Elektronik ist bei den China Dingern nach dem Vergaser auch eines der nevigsten Dinge, ich würde dir empfehlen auf eine normale Zündung umzubauen, mit Starten per Hand. Dieser ganze Elektronik ist Gewicht, und anfällig schau das davon wegkommst, hast wieder eine Sache weniger die kaputt gehen kann.

      Gruß Roland :bier:
    • Ich habe die Lager schon überprüft, sind noch in Ordnung. Simmerringe kommen neue Rein, kolbenclips auch da einer fehlt. Mit den Dichtungen meine ich die für KW-Gehäuse, Zylinder, Vergaser, Membrane usw.
      Schrauben habe ich noch gute. Von der alten Elektronik ist eh nichts mehr da, jetzt ist es so dass man das kabel welches aus der Zündung herausgeht (das kleine)
      mit dem Motor verbinden Muss um die Zündung zu Unterbrechen.
      Wie hast du das mit der Zündung gemacht?
      Dresden | Nachbar von ärgerlichen Nachbarn... :cursing:
    • Hallo, wie gesagt bei einer Revision würde ich alles machen, wenn er schon mal auf ist.
      Empfehle dir skf Lager die paar Euro was die kosten..
      Quäle doch mal die Suchfunktion..
      Eine vernünftige Kerze kann ich dir auch Empfehlen, sowas merkt man.

      Lager, Wellendichringe..

      minibike-club.de/index.php/Thr…mmerringe-%C3%9Cbersicht/?

      Zündkerze..

      minibike-club.de/index.php/Thr…25C3%25BCndkerze#post3692

      Mit der Zündung meine ich eine normale Zündanlage, mit Notausschalter..
      Keinen Schlüssel, Licht, Hupe, E- Starter oder anderen Kram was kaputt geht und Gewicht und platz weg nimmt..

      Habe auch mal ein Quad gebaut, da war anfangs auch jeder Mist drin, habe ich auch alles weg..

      minibike-club.de/index.php/Thread/43886-Pocketquad/?


      Gruß Roland :bier: