Vergaser abstimmen

    • Probier mal eine HD mit 5 Hunderstel mehr und schau was passiert, auf die Vollgasfahrt hat die Nadel keinen Einfluss. Um das richtig exakt einzustellen solltest du dir vom jeweiligen Bereich (z.B. von 80-100) falls bei dir ne 84er verbaut ist und halt am besten gleich in 2er Schritten kaufen, weil die perfekte Düse halt leicht z.B. genau zwischen 85 und 90 liegen kann.

      Danach erst kümmerst du dich um die Nadel(auf die Rolle des Schiebers will ich jetzt nicht auch noch eingehen), die wenn der Gashahn zu ist, zusammen mit der ND von 1/8 bis 1/4 Gasstellung das Gemisch bestimmt(die Clipkerben bestimmen wie weit die Nadel in den Stock(Mischrohr) ragt), und je nachdem wie weit der Gashahn aufgezogen wird durch ihre Formgebung, alleine von 1/4 bis 3/4 Gas bestimmt.

      Wenn der Motor beim starten oder er bei der Gasgabe ausgeht, kann die ND zu groß sein.
      Zum Einstellen von 0 bis 1/8 Gas werden Gemischschraube und Standgasschraube im Wechsel verdreht. Gemischschraube reindrehen magert ab, Gasannahme prüfen, wenn er "giftig" Gas annimmt aschließend Drehzahl mit der Standgasschraube wieder senken.

      Der snotfree meint, dass der Bock sofort nach "Messung" ausgemacht gehört, weil wenn du nur kurz im Teillastbereich noch ein paar Meter fährst, die Kerze dann keine Aussage mehr für Volllast geben kann.

      Vergasereinstellung ist ne Wissenschaft für sich, das kann wie beim Angeln zwischen 2 und 22 Tagen dauern, wünsche viel Vergnügen! ;)
      Chinakracher SQ40A
      Steuerzeiten: A: 188° S: 128° 3.S: 116°
      + SKF Kurbelwellenlager
      + Quadriga Membranblock + 2x Polini Carbon 0,3 mm
      + 3 tlg. Big Bore 44mm: 22x4,5mm gefräßter Stützkanal (26° zur Kerze), Trapez-Auslass 62% Zylinderbohrung
      + Vollwangenwelle
      + Dell´Orto SHA 16.16 (76)
      + DM 3-Backen Kupplung Stage3
      + NGK CR8HIX Kerze
      + Pro-Pipe
      + poliertes Gehäuse
      + YY MOTO Autocooling
      + Handmade 0,5 l N2O Kapsler