Jetsurf Board mit Pocket Bike Motor C1 39cc

    • Jetsurf Board mit Pocket Bike Motor C1 39cc

      Hallo meine Freunde, ich habe ein etwas anderes Projekt, da ich bei der Recherche zu Motoren immer wieder hier in dem Forum gelandet bin, habe ich gedacht frage ich hier mal nach.

      Wie ihr vielleicht wisst gibt es Surfboards mit 2 Takt Motor, leider sehr teuer ca. 10k€, also habe ich mir vorgenommen solch ein Board selbst zu bauen.
      Auf der suche nach sehr kompakten Motoren, bin ich bei Pocket Bike Motoren gelandet. Besonders den C1 39cc Replika Motor.
      Kurzerhand habe ich mir so ein Bike sehr günstig gebraucht gekauft.

      Dieser Motor soll nun einen 75mm Impeller Jet Drive antreiben. Im originalen hat ein Jetsurf 90ccm und ca. 7kw /9ps.
      Ich denke der C1 Motor sollte mit gutem Auspuff in der 7-8ps Region liegen, also sollte das ganze Projekt schonmal machbar sein.

      Jetzt benötige ich eure Hilfe bei den Feinheiten.
      Den serien Vergaser kann ich nicht verwenden, da der Vergaser lageunabhängig funktionieren muss. Also nehme ich an, ich nehme einen Membran Vergaser. Jetzt habe ich etwas rum geguckt und einen Walbro 603 gefunden. Alternativ gibt es auch noch einen ganz billigen No Name Vergaser, der sich MP15 nennt.
      Was denkt ihr wäre Vergasertechnisch am sinnvollste?

      Dann gehts um den Auspuff.
      Mein Bike hat wohl schon den Snake Pipe Auspuff, der soll ja ganz gut sein.
      Den Auspuff kann ich natürlich nicht benutzen, da der Auspuff in kürzester Zeit komplett weg gammeln würde.
      Ich will also einen Reso selbst bauen aus Edelstahlblech. Habe an 0,8mm Blech gedacht. Die Maße würde ich von der Snake Pipe übernehmen. Um den Auspuff zu kühlen würde ich am Krümmer Wasser direkt in die Abgase einspritzen.

      Was auch noch mit dem Auspuff zusammen hängt ist der Zylinder Auslass. Der Auslass ist einfach viel zu lang. Ich muss den Motor seitlich schräg montieren, damit der Motor ins flache Board passt.
      Somit war mein Plan den langen Auslass abzusägen und stattdessen einen Flansch anzuschweißen.
      Gib es dazu eventuell noch eine alternative? Also einen Zylinder, der schon einen Flansch besitzt, so wie ein 49cc China Motor.

      Wenn Ihr Tipps zum Auspuffbau oder Zylinder habt, dann gerne her damit.

      Schluss endlich will ich den Motor auf E-Start umbauen. Jetzt gibt es für den C1 Motor keine fertigen Kits.
      Jetzt die Frage, was man am besten macht.
      Eine Idee war einen möglichst kleinen Anlasser zu suchen der ausfährt und ein Zahnrad auf die Seite des Seilzugstarters zu setzen.
      Was haltet ihr von der Idee und habt ihr eine bessere?

      Ich wär für eure Tipps wirklich Dankar :)

      Ich noch ein Bild von dem Spender Bike:

    • Das mit der Wassereinspritzung in den reso würde ich mal ganz weit weg lassen!
      Wenn dein Auspuff funktioniert, dann drückt es einen Teil des Abgases wieder in den Brennraum und damit würdest du dir dann auch dein Wasser dort hin befördern, was du mit Sicherheit nicht möchtest!

      Des weiteren würde ich dir raten einen Markenauspuff als Vorlage zu nehmen und nicht die Snake! ( der Auspuff in deinem bike sieht allerdings nicht aus als wäre es eine snake pipe...)
      Die bringt Vieleicht nem Kracher etwas mehr Dunst aber bei deinen angestrebten 7 PS würdest du nie landen, denn dazu brauchst du Drehzahlen bei der die Snake schon lange dicht gemacht hätte!

      Bin gespannt wie das weiter geht! :D
    • Hallo und Willkommen.

      Ja Tatsächlich haben 98% der Pocketbike/Motoren einen Schraubbaren Auslass/ Flansch nur eben der c1 Motor nicht. :wacko:
      Wenn du einen Zylinder suchst wo unbedingt auf das Gehäuse soll, käme nur das Original von Blata in Frage der hat eine 3 Lochaufnahme mit m6 Schrauben oder ein Zylinderkit von Bzm für Blata Gehäuse.
      Beide Zylinderkits würden Neu deutlich mehr als dein ganzen Bike kosten. Also müsstest du evtl. nach gebraucht Teilen Ausschau halten.
      Die c1 ist übrigends ein Nachbau von der Blata B1.

      Zu deinem Auspuff das ist der Standart c1 Auspuff, keine Snakepipe.. die Snakepipe wird in China Krachern verwendet und hat auch einen Schraubbaren Flansch.
      Die c1 gibt es auch mit einen Luftgekühlten Motor/Zylinder der hat auch einen Schraubbaren Flansch, 2 Loch..

      Gruß Roland :bier:
    • Ulle schrieb:

      Das mit der Wassereinspritzung in den reso würde ich mal ganz weit weg lassen!
      Wenn dein Auspuff funktioniert, dann drückt es einen Teil des Abgases wieder in den Brennraum und damit würdest du dir dann auch dein Wasser dort hin befördern, was du mit Sicherheit nicht möchtest!

      Des weiteren würde ich dir raten einen Markenauspuff als Vorlage zu nehmen und nicht die Snake! ( der Auspuff in deinem bike sieht allerdings nicht aus als wäre es eine snake pipe...)
      Die bringt Vieleicht nem Kracher etwas mehr Dunst aber bei deinen angestrebten 7 PS würdest du nie landen, denn dazu brauchst du Drehzahlen bei der die Snake schon lange dicht gemacht hätte!

      Bin gespannt wie das weiter geht! :D
      Danke für die Antwort :)
      Also das mit der Wassereinspritzung habe ich auch erst kritisch gesehen aber ist anscheinend ein gängiges Konzept zur Auspuff Kühlung. Wasser wird nicht in den Zylinder zurück gesogen, denke mal weil das Wasser zu träge ist.

      Alternativ könnte man einen leicht aufwendigeren Auspuff bauen, indem man den Auspuff doppelwandig baut und Wasser zur Kühlung dadurch führt. Dann hätte man kein Wasser in den Abgasen, allerdings wird der Auspuff dann auch erst im Bereich des Resos gekühlt und nicht direkt am Krümmer. Und der Krümmer ist ja die heißeste Stelle.

      Ah okay dann habe ich wohl den Standart Auspuff. Werde mich mal nach ein paar Resos umschauen. Was wär da denn zu empfehlen?
      Ich denke Drehzahl technisch wird man wohl so bei 15-16k liegen.




      Roland schrieb:

      Hallo und Willkommen.

      Ja Tatsächlich haben 98% der Pocketbike/Motoren einen Schraubbaren Auslass/ Flansch nur eben der c1 Motor nicht. :wacko:
      Wenn du einen Zylinder suchst wo unbedingt auf das Gehäuse soll, käme nur das Original von Blata in Frage der hat eine 3 Lochaufnahme mit m6 Schrauben oder ein Zylinderkit von Bzm für Blata Gehäuse.
      Beide Zylinderkits würden Neu deutlich mehr als dein ganzen Bike kosten. Also müsstest du evtl. nach gebraucht Teilen Ausschau halten.
      Die c1 ist übrigends ein Nachbau von der Blata B1.

      Zu deinem Auspuff das ist der Standart c1 Auspuff, keine Snakepipe.. die Snakepipe wird in China Krachern verwendet und hat auch einen Schraubbaren Flansch.
      Die c1 gibt es auch mit einen Luftgekühlten Motor/Zylinder der hat auch einen Schraubbaren Flansch, 2 Loch..

      Gruß Roland :bier:

      Ah super die original Blata habe ich mir mal anguckt, allerdings denke ich, der Flansch ist immer noch zu lang, weil der so komisch nach unten gebogen ist.
      Es ist platztechnisch wirklich knapp.

      Der Luftgekühlte Motor ist leider keine alternative, da ich eine Wasserkühlung benötige.

      Doof, dass der Vergaser beim C1 Motor nicht so wie beim China 49cc Motor liegt. Dann könnte man den Motor leichter ganz flach auf eine Seite legen.
    • ... schrieb:

      Ah super die original Blata habe ich mir mal anguckt, allerdings denke ich, der Flansch ist immer noch zu lang, weil der so komisch nach unten gebogen ist.
      Es ist platztechnisch wirklich knapp.

      Dann würde ich dir Empfehlen baue dir selbst einen Adapter an den Zylinder, wenn du unbedingt diesen Motor/ Zylinder fahren willst.

      Bzm Zylinder für Blata u. Replika Motoren findest du hier --->

      bizetamotor.com/it/cat0_23603_…i-termico-bzm-x-blata.php

      ... schrieb:

      Der Luftgekühlte Motor ist leider keine alternative, da ich eine Wasserkühlung benötige.

      Das war mir klar, wollte ich nur mal gesagt haben, das hier wieder ein anderer Flansch am Zylinder war, muss man nicht verstehen warum die es bei der wk Variante nicht auch so gemacht wurde.. :rolleyes: :autsch:
      Da gab es dann eben auch noch einen anderen Auspuff die sogenannte Dicke Berta.
      Das waren dann die 2 Auspuffanlagen die es bei der C1 gab Original, abgesehen noch von anderen Endstücken..
      Gab dann auch noch "Tuning" Anlagen von Zocchi und anderen Herstellern. (Rosten aber alle.) 8o :annie:


      ... schrieb:

      Doof, dass der Vergaser beim C1 Motor nicht so wie beim China 49cc Motor liegt. Dann könnte man den Motor leichter ganz flach auf eine Seite legen.

      Da gibt es noch andere Motoren/ Gehäuse ausser der China Kracher Motor die keinen ehöhten Ansaugschacht haben. zb. der Polini 4.2 Motor.
      Wärst du vermutlich aber der erste der darauf ein Wk Zylinder baut weil dieser Motor eigentlich für Junioren ist.


      Ps: nicht Wundern wenn ich mehr Informationen zu der ein oder anderen Sache Schreibe. Bringt dir im Moment vielleicht nicht viel, aber einen anderen der später etwas über die Suchfunktion sucht, könnte damit was Anfangen. :)

      Gruß Roland :bier:
    • Also der C1 Motor bringt mal sicher keine stabilen 15-16k sondern eher 12-14k, ich gehe auch davon aus das du sehr viel Vollgas fahren wirst was die China Motoren sicher nicht lange mitmachen.
      Zum Verständnis noch kurz, wozu willst du deinen Auspuff unbedingt kühlen?

      Vergaser würde ich mindestens 17mm oder 19mm suchen.

      Ps: man kann natürlich den Flansch absägen und einen anderen drann schweißen, wenn man es den auch kann, ohne das der gesamte Zylinder verzieht.
      Würde hier eher nur den originalen Flansch einkürzen und soviel innen rausarbeiten das du wieder eine Steckverbindung machen kannst.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dradiwaberl ()

    • Dradiwaberl schrieb:

      Also der C1 Motor bringt mal sicher keine stabilen 15-16k sondern eher 12-14k, ich gehe auch davon aus das du sehr viel Vollgas fahren wirst was die China Motoren sicher nicht lange mitmachen.
      Zum Verständnis noch kurz, wozu willst du deinen Auspuff unbedingt kühlen?

      Vergaser würde ich mindestens 17mm oder 19mm suchen.

      Ps: man kann natürlich den Flansch absägen und einen anderen drann schweißen, wenn man es den auch kann, ohne das der gesamte Zylinder verzieht.
      Würde hier eher nur den originalen Flansch einkürzen und soviel innen rausarbeiten das du wieder eine Steckverbindung machen kannst
      Ja ich denke der Vollgasanteil wird sehr hoch sein. Was würde denn da kaputt gehen, für ausreichend Kühlung ist ja gesorgt?

      Also der Auspuff muss gekühlt werden, da sonst die Temperatur im Inneren vom Surfboard zu hoch werden würde und somit das GFK und Styropor kaputt gehen würde.

      Das mit der Steckverbindung ist natürlich auch eine Lösung, hmm könnte man sich auch überlegen.
      Ich denke ich werde es erstmal mit dem schweißen probieren, es ist ja eh ein gebrauchter Zylinder. Wenn es schief geht versuche ich den anderen Lösungsansatz.


      @Roland
      Vielleicht wäre der BZM Zylinder + Kolben echt ganz sinnvoll:
      bizetamotor.com/it/cat0_23603_…3t-h2o-40cc-per-blata.php

      Und der würde Plug and Play auf meinen Motor passen?
      Ich nehme an Leistungstechnisch wäre das wohl auch nicht verkehrt.
      Auf jeden Fall sieht da der Flansch genau wie gewünscht aus.
    • Leistungstechnisch schenkt sich da kaum was, den du da rausgesucht hast ist der kleinste Zylinder den es von Bzm gibt.. 3 Porter.
      Allerdings ist er von der Verarbeitung um Welten besser das ist ganz klar.
      Dieser passt von der Bohrung auf das C1 Gehäuse ja. Bin mir gerade nicht sicher welche Welle du hast, bei Blata gibt es Wellen mit 37 und 39er hub soviel ich weiß!?
      Bin aber auch am zweifeln ob der c1 Motor deinen Ansprüchen genügt. Ich Persönlich habe noch keine c1 gesehen die wirklich lange Prolemlos Läuft egal was gemacht ist, oftmals es auch Termische Probleme damit gibt.
      Mit Marken Vergaser und Membranen, und einer Revision Skf und Blata Teilen Motorrevision u. Wapu, sowie einen anderen Zylinder wäre schon mal viel getan, bleibt aber dann immer noch die China Welle etc.
      Ob sich das Finanziell lohnt bei so einer Basis.. :/


      Gruß Roland :bier:
    • Hmm jetzt bin ich doch etwas verunsichert.
      Vielleicht wäre es doch Sinnvoll meinen Plan B in Betracht zu ziehen.
      Das wäre dann ein gebrauchter Kart Motor. Die gibt es auch in wassergekühlt mit 100cc und Leistung satt ( ca. 30ps).
      Nachteil wäre natürlich die Größe. Und auch bei den Motoren sind Auslass und Einlass ungünstig angeordnet.
    • Das mit Kart Motoren ist so eine sache.. Anlasser, Kupplungen und vorallem Dimensionen und Gewicht.
      Da kommst du besser weg mit einen Gebrauchen Bzm Motor die liegen zw. 300-500€ je nach dem was verbaut ist.. da hast du den passenden Anschlussflansch, eine Gewisse Stabilität und Zuverlässigkeit, Wertstabilität. Ersatzteilversorgung ist dafür auch mehr als Gut.
      Leistung zw. 13-15 Ps+ kannst dann auch erwarten.

      Gruß Roland :bier:
    • Roland schrieb:

      Das mit Kart Motoren ist so eine sache.. Anlasser, Kupplungen und vorallem Dimensionen und Gewicht.
      Da kommst du besser weg mit einen Gebrauchen Bzm Motor die liegen zw. 300-500€ je nach dem was verbaut ist.. da hast du den passenden Anschlussflansch, eine Gewisse Stabilität und Zuverlässigkeit, Wertstabilität. Ersatzteilversorgung ist dafür auch mehr als Gut.
      Leistung zw. 13-15 Ps+ kannst dann auch erwarten.

      Gruß Roland :bier:
      Ja es müsste ein Push to start Motor sein, die haben keine Kupplung oder Getriebe.
      Anlasser müsste man sich da auch selbst was überlegen.
      Aber ja BZM Motor scheint wohl auch ein guter Weg zu sein, die Leistung von 13ps würde auf jeden fall super passen.
      Was drehen denn die Motoren bei der Leistung, denke mal noch mehr wie 15k oder?